Firmung und Jugendmäss-Uraufführung

Gestern Sonntag spendete in Illgau Bischof Karl Bürgler 26 jungen Menschen das Sakrament der Firmung. Umrahmt wurde der Festgottesdienst mit der „Illgauer Jugendmäss“, die zur Uraufführung gelangte und mit einem grossen Schlussapplaus bedacht wurde.

Von Guido Bürgler / (gb)
„Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist“, sagte Firmspender Bischof Karl Bürgler zu den Schülerinnen und Schülern der 5. und 6. Klasse und legte ihnen die Hand auf. Bürgler, der Ehrenbürger von Illgau ist, wirkt in Bolivien und befindet sich derzeit auf Heimaturlaub.

Intensive Vorbereitung

Die Firmlinge waren während eines Jahres von der Katechetin Heidy Betschart umfassend auf den grossen Tag vorbereitet worden. Ergänzend dazu fand ein Vorbereitungstag mit den Eltern sowie ein Abend mit den Paten statt. Gestern war der grosse Tag nun endlich da, und die Feldmusik erwies den Firmlingen die Ehre. Das Thema in der prächtig geschmückten Übergangskirche (Ilge) lautete: "Mitenand packid miär s‘Läbä a – mit Gott und siim Geist als Zentrum!" Am Ende des Gottesdienstes schenkte Pfarradministrator Edgar Brunner allen Firmlingen eine Bibel und meinte zu ihnen: „Ihr seid jetzt volljährige Mitglieder unserer Glaubensgemeinschaft.“ Umrahmt wurde der Firmgottesdienst mit der Uraufführung der „Illgauer Jugendmäss“. Die Firmlinge trugen die „peppigen“ und tiefsinnigen Lieder zusammen mit einem Ad-hoc-Chor und einer Begleitband frisch und rassig vor. Der lange und herzliche Applaus zum Schluss der Messe galt zum einen allen Mitwirkenden, insbesondere aber der Komponistin Bernadette Rickenbacher-Moos für ihr brillantes neustes Werk. (15. Juni 2008)

Firmung in Illgau: Die Firmlinge mit Firmspender Karl Bürgler, Pfarradministrator Edgar Brunner und der Katechetin Heidy Betschart. Bild: Guido Bürgler


 

 
bg-header.jpg
.